Drittanbietersperre handverlesen

G.Steinke

„Bezahlen mit dem Handy“ war das Thema eines digitalen Stammtisches im Mehrgenertionenhaus in Oestrich Winkel (https://www.facebook.com/mghoewi/).

 

Neben vielen Tipps zur neuen NFC-Technik (siehe auch die Artikel unter https://mobilsicher.de/hintergrund/mobiles-bezahlen-mit-dem-smartphone) sprachen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Expertin von Mobilsicher auch über eine neue Masche von Abofallen, die über die Handy-Rechnung abgebucht werden.

 

Ein probates Mittel dagegen ist die Drittanbietersperre, die man bei seinem Telefondienstleister einrichten kann. Damit entfällt aber die Möglichkeit, z.B. Artikel der Stiftung Warentest über das Handy zu bezahlen, siehe z.B. https://www.test.de/Sicherheitssoftware-Welche-Programme-erfolgreich-Attacken-abwehren-4993310-0/

 

Das geht doch, wenn man bei seinem Telefonanbieter Ausnahmen von der Drittanbietersperre bestimmen kann, also die Sperre hand verlesen…